GP Canal de Castilla

GP Canal de Castilla ist ein Projekt, das mithilfe des Radsports einen zusätzlichen Tourismuszweig aufbauen soll und zwar entlang einem der gröβten Bauwerke des spanischen Ingenieurwesens: dem Canal de Castilla.

Durch verschiedene Autoren angepriesen als „verrücktes Projekt von Giganten“, als „gröβte Burg in der Luft im Land der Burgen“ oder als „gröβtes Werk der Ingenieurskunst der spanischen Aufklärung“, ist der Canal de Castilla ein Werk des hydraulischen Ingenieurswesen des 18. Jahrhunderts, das sich entlang der Provinzen Palencia und Valladolid erstreckt und sich in einem kleinen Abschnitt bis in die Provinz Burgos ausdehnt.

 Der Kanal mit einer Gesamtlänge von 207km wird in drei Äste unterteilt, die zusammen ein verkehrt herum liegendes „Y“ ergeben. Die einzelnen Äste sind der Alar del Rey – Königsflügel (nördlicher Abschnitt), Medina de Rioseco – Medina des trockenen Flusses (Abschnitt von Campos) und Valladolid (südlicher Abschnitt).

 Im Canal de Castilla und seiner Umgebung vereinen und ergänzen sich Sport, Patrimonium und Natur vortrefflich.

Mit dem Projekt: Gran Premio de Canal de Castilla wollen wir vor allem zwei Ziele erreichen:

– Wir wollen ein Loch im Bereich des professionellen Radsports in unserem Land stopfen, da bisher keine Radstrecken für Tagestouren auf hauptsächlich nicht asphaltierten Wegen zur Verfügung stehen.

– Wir wollen für den besonderen kulturellen, patrimonialen und natürlichen Wert der Umgebung entlang der Projektstrecke werben und diese bekannt machen.

Um die genannten Ziele zu erreichen, sind folgende Aktionen geplant:

–          Die Bereitstellung einer neuen Radrennstrecke für den professionellen Radsport.

–          Die Förderung des Fahrrad-Tourismus, wobei die Touristen dieselbe Strecke nutzen können, wie die Radprofis, was ebenfalls eine Neuheit für die spanische Radwelt ist.

Ziel ist es, ein professionelles Radrennen zu organisieren. Das Besondere und Einzigartige dabei ist, dass die Rennstrecke über nicht asphaltierte Wege verlaufen soll. Diese Idee könnte manch einem ein wenig seltsam und riskant vorkommen. Tatsache ist jedoch, dass man in Europa verschieden berühmte Beispiele für solche Radrennstrecken finden kann, z. B.: Paris – Roubaix (Frankreich), die Tour de Flandes (Belgien) und die Monte Paschi Eroica (Italien). Bei all diesen Fahrradrennen finden sich immer wieder viele Zuschauer ein und auch die Einschaltquoten im Fernsehen sind enorm. In Spanien gibt es jedoch bisher kein professionelles Fahrradrennen auf nicht asphaltierten Rennstrecken.

Mit diesem Projekt wird die geplante Rennstrecke ganz genau beschrieben. Sie soll sich über die Provinzen Palencia, Valladolid und Burgos erstrecken, wobei der gröβte Teil der Strecke entlang der Treidelpfade des nördlichen und südlichen Zweigs des Canal de Castilla führt. Um die Standards für eine Tagestour erfüllen zu können und damit die Rennstrecke lang genug ist, entfernt sich die geplante Strecke vom Kanal und führt durch den Norden der Provinz Palencia. Auf diesem Teil der Strecke findet man wieder architektonisch besonders reizvolle Dörfer und das gebrochene Relief der Gegend bringt besonders schóne Naturräume hervor und stellt neue Anforderungen an den Sportler.

Zwei verschiedene Radrennstrecken sind geplant, wobei in einem Jahr die eine und im nächsten die andere Route genutzt werden soll. In den geraden Jahren soll ein südwärts führendes Radrennen stattfinden, das in Aguilar de Campo in der Provinz Palencia beginnen soll und in Valladolid enden soll. In den ungeraden Jahren soll eine nordwärts führende Route als Rennstrecke dienen. Die Radfahrer sollen in Valladolid starten und bis nach Cueva de los Franceses in Pomar de Valdivia in der Provinz Palencia fahren.

Um dieses Projekt zu starten, soll eine öffentliche Fahrradtour organisiert werden, bei der die für das professionelle Rennen ausgelegte Strecke abgefahren werden soll. Eine solche Tour soll auch in der Zukunft regelmäβig organisiert werden und soll so auch die an der Strecke des Gran Premio del Canal de Castilla liegenden Orte bekannt machen.

Der Straβenbelag der Rennstrecke

Auf der Strecke des Gran Premio del Canal de Castilla gibt es vier verschiedene Straβenbeläge abgesehen von normalem Asphalt (der man immerhin auf über 50% der Strecke findet).

Jeder Abschnitt, auf dem einer der im folgenden beschriebenen Straβenbeläge zu finden ist, wird als „SPEZIELLER STRECKENABSCHNITT“ bezeichnet.

Jedem „speziellen Streckenabschnitt“ wird in Abhängigkeit von dem Strassenbelag eine Farbe zugeordnet, sodass man auf Plänen, Karten und Schildern, die speziell für dieses Projekt angefertigt werden, nachvollziehen kann, auf welchem Teil der Strecke welcher Boden zu finden ist. Folgende Farben wurden ausgewählt: gelb für die Treidelpfade, hellbraun für die Feldwege, weinrot für städtische Pflasterung, rot für Kopfsteinpflaster und grau für normal asphaltierte Straβen.

Der Gran Premio del Canal de Castilla wird das Fahrradrennen auf internationalem Niveau mit dem gröβten nicht konventionellen Streckenanteil (85 Km.)

 

2011


 

Traslation: Kornelia Sorge

Embarca en 250 años de Sueño Ilustrado

Anuncios

Acerca de gpcanaldecastilla

El GP Canal de Castilla es un proyecto de clásica de ciclismo innovador, que combina tramos asfaltados con tramos no asfaltados en Castilla y Leon. Sirva a su vez para promover el uso de la bici en el Canal de Castilla, el único recorrido cicloturista peninsular en el que podrás circular tranquilamente por más de 200 km llanos y sin vehículos a motor, con el aliciente de hacerlo en un marco natural incomparable y visitando esclusas, puentes, acueductos, harineras del siglo XVIII. Embarca en 250 años de Sueño Ilustrado
Esta entrada fue publicada en Sin categoría. Guarda el enlace permanente.

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión / Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión / Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión / Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión / Cambiar )

Conectando a %s